Weihnachten und höhere Gewalten

Das Fest steht wieder einmal vor der Tür und ich sollte eigentlich gar nicht mehr hier sein. Groß waren die Pläne für das Fest und die Zeit danach. Ich wollte die Feiertage mit der Familie verbringen und hatte eine riesige Liste an Freunden, die ich besuchen wollte. Einige davon hatte ich gerade erst wiedergefunden. Losgehen sollte es am Freitag, dem 21.12, gestern also. Aber irgendwie lief es mal wieder nicht so.

Schon das ganze Jahr erfreue ich mich einer erstaunlich guten Gesundheit. Ich hab mich die letzten Tage auch nicht anders verhalten, oder mich irgendetwas ausgesetzt. Und doch pünktlich eine Woche vor dem Fest flach. Fieber, Schüttelfrost, die ganzen schönen Sachen. Doch so etwas hält mich nicht auf dachte ich mir. Nach einer Woche intensiver Pharma  Kur, ging es mir genau so schlecht, wie anfangs auch.

Das hält mich natürlich nicht auf. Ich hatte mir vorgenommen trotz meines angeschlagenen Zustands zu fahren. Ja, ich hatte den unbändigen Willen zu fahren. Zuerst aber musste ich mich am Freitag (Abfahrt Termin) noch ins OSZ für eine IUT Klausur schleppen. Danach sollte es losgehen. Ich fuhr mit dem Auto, das ich meiner Gesundheit zuträglicher, dachte ich.

Während der Fahrt kam dann aus der Klima nur noch eiskalte Luft. Die Klima stand auf 22 Grad, schnell die Stirn gecheckt, nein Fieber war es nicht. Selbst auf voller Leistung, nur Eiskalte Luft. Ein Blick auf die Motoranzeige hatte dann gereicht. Temperatur bei 120 Grad voll im roten Bereich. Die Karre war im Eimer ;(

Der Heimweg in der Werkstatt war dann auch besonders schön. Mein Auto hatte Umgebungstemperatur (-2 Grad) und von Zeit zu Zeit musste ich noch zusätzlich kalte Luft einlassen, damit die Scheiben nicht beschlagen. Und weil das Autofahren ja meiner Gesundheit zuträglicher sein sollte, war ich dummerweise auch ein bisschen zu leicht bekleidet.

Gut, irgendetwas will also nicht, dass ich über Weihnachten die Stadt verlasse. Also werde ich das Fest wohl allein im Bett verbringen müssen.

Frohe Weihnachten Euch allen!

Related posts:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.