Das Soziale Internet – Utopia!!

Das Soziale Internet hat eine ganz neue Dimension der Medialen Inkompetenz in die Welt getragen. Diese hat bereits alle Bevölkerungsschichten durchdrungen, weshalb es wahrlich schwer ist, den vielen Diensten, die wir nutzen zu entsagen. Mir selbst geht es nicht anders. Selbstverständlich nutze ich die Cloud und auch verschiedenste Soziale Dienste. Noch vor acht Jahren hätte ich mir das noch nicht einmal vorstellen können. Schon allein der Sicherheit wegen!

Die Wörter Sozial und Aktiengesellschaft sind nun einmal nicht zu vereinen, da ist es nur natürlich dass sowohl Wirtschaft, als auch Staaten die Naivität der Menschen ausnutzen.
Aber dies sind keineswegs die einzigen in diesem Spiel. Ich vermisse die Politik, die gewisse Rahmen, auch im Internet setzen sollte. Klar, jetzt gibt die diese ganzen tollen Crypto Partys, aber im ernst: Wer hält so etwas auf Dauer durch. Außerdem ist dies das so genannte Wild West verhalten. Wenn ich beispielsweise Opfer eines Verbrechens werde, hätte ich theoretisch auch die Möglichkeit zur Selbstjustiz. Die brauche ich aber nicht, weil ich auf unsere Rechtsprechung vertrauen kann. Genau sollte das auch im Internet sein. Ich muss nicht verschlüsseln etc. weil mir die Politik durch ihre Gesetzgebung die nötige Sicherheit gibt mich im Netz zu bewegen. Dies ist UTOPIA!
Aber so weit ist es leider noch nicht und wer weiß ob es jemals so weit kommt. 🙁
Vor diesem Gesichtspunkt von Neuland zu sprechen finde ich deswegen durchaus Sinnvoll.
Nun echauffieren sich vor allem die Leute über den Begriff, die planlos alle neuen Trends mitgehen und damit die Dienste als auch Ihre eigene Naivität in die Gesellschaft hinaus tragen. Nur im „trendy“ zu sein. Die personengruppe bezeichne ich gerne als Überträger 😉
Gleichzeitig sind genau dieselben Menschen die ersten, die bei den Schlagwörtern Überwachung, Prism etc. aufschreien.
Ist dies nun das Erwachen aus der Naivität oder nur gute Konditionierung? Oder ist auch hier der Beweggrund nur der, dass es gerade „trendy“ ist zu protestieren. Die Proteste laufen auch über genau die Medien, welche sonst so naiv genutzt werden. Will man damit Ironisch sein oder ist die Mediale Inkompetenz tatsächlich so groß geworden?!

Ich für meinen Teil kann im Moment leider überhaupt nicht sagen, wie ich das Netz weiter nutzen soll. Einfach aus Bequemlichkeit weitermachen oder an Herz gewachsene Dienste boykottieren? Im schlimmsten Fall bin ich wohl so bequem wie alle anderen…

 

 

Related posts:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.