Auf Linie gebracht

Ganz überraschend geht hier heute ein neues Design online 🙂

Da ich sowieso dabei bin meine generellen Vorstellungen bezüglich dem Belichtungswerk zu entwerfen, wollte ich Teile des Konzepts gleich hier umsetzten. Um alles quasi auf eine Linie zu bekommen.

Extra aus diesem Grund habe ich Artikel zurückgehalten, die eigentlich dringend raus mussten (kommen in den nächsten Wochen). Aber vorher sollte eben alles in neuen Glanz erstrahlen! Well, its done 🙂

Hier nun der obligatorische Überblick:

Herausgekommen sind nun doch wesentliche Änderungen. Der Blog ist nun wieder mehr auf Text ausgerichtet, sodass man ihn wieder, dank Fließtext von der Hauptseite gut lesen kann (danke für die Anmerkungen dazu 🙂
Auch bei den Farben hat sich einiges geändert. Ich setzte nun auf warme Töne, was nun auch meinen persönlichen Geschmack mehr entspricht. Auch beim Belichtungswerk werden die Gelb und Orangetöne überwiegen. Insgesamt ist die Farbwahl weniger melancholisch geworden.
Der Text ist nun filigraner geworden und vermittelt eine gewisse Verspieltheit, was mir persönlich sehr gut gefällt.

Social Media ist jetzt auch wesentlich besser integriert (wenn auch noch nicht komplett) und am Unterbau hat sich auch eine Menge geändert. Ihr glaubt nicht wie viel Zeit ich mit dem Suchen und lokalen Testen von Plug-Ins verbracht habe! Was sein muss, muss eben sein, denn auch hier habe ich mir zur Abwechslung im Vorfeld schon überlegt was ich denn brauche bzw. gerne hätte.
Und es ist einiges verbessert worden!

Zum Beispiel werden nun in der Mainpage und auch in den einzelnen Artikeln unten immer ähnliche Beiträge angezeigt (Ihr glaubt ja nicht wie lange es gedauert hat ein Plug-In zu finden das die related Posts auch auf der Mainpage korrekt und schön anzeigt…)

Und das Beste ist, dass ich mich mit diesem Theme nun endlich längerfristig festgelegt habe. Vorbei sind also die Zeiten als ich aus dem Bauch raus und völlig Planlos in unregelmäßigen Abständen das Theme gewechselt habe (mal zum Guten, mal zum Schlechten)

Vorher hatte ich mir ja nie Gedanken um ein Konzept oder so etwas gemacht aber ich denke das sich der zusätzliche Aufwand gelohnt hat wenn man das Ergebnis sieht.
Auch an die Zukunft habe ich dabei gedacht. So kann ich das Theme bei wunderbar um Slider, Boxen und einen Portfolio Teil erweitern. Das Belichtungswerk bekommt zwar ein anders Theme (steht auch schon fest welches), die generellen Designelemente sind aber hier schon zu finden.

Für mich hat sich die viele Arbeit auf jeden Fall gelohnt (und es war mal etwas anders), mir gefällt die doch nun schon wesentlich freundlichere Gestaltung des Blogs sehr gut. Natürlich hoffe ich, dass auch Ihr mit dem neuen Gewand zufrieden sein 🙂

Mario

 

Related posts:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.