Raue Nordsee 2015 Teil 7

Nordsee_15_T6_06

Der letzte volle Tag läuft an und er ist nicht so besonders! Es regnet nämlich ununterbrochen. Den ganzen Vormittag verbringen wir damit in der Ferienwohnung vor dem Fernseher zu sitzen und uns zu langweilen. Die Wetterapp sagt, dass der Regen bis 14:00 Uhr anhalten wird. Und es ist zu großen Teilen mehr als nur normaler Regen.

Teilweise rauscht es Sintflutartig vom Himmel herunter! Ein schaurig schönes Schauspiel, welches sich vor dem Fenster abspielt. Hätte ich einen Regenmantel, ich wäre sofort zur Küstenlinie gegangen, nur um mir diese Wetterpracht ein wenig näher anzusehen.

Aber da das leider nicht möglich war, mussten wir uns die Zeit irgendwie in der Ferienwohnung vertreiben. Zum Glück war noch genug zu essen für das Frühstück da! 🙂

An diesem Vormittag hatte ich keine wirkliche Lust etwas zu schreiben oder Bilder zu bearbeiten und saß ich nur vor dem Fernseher auf der Suche nach einem guten Programm. Das war nicht unbedingt leicht, aber ich fand dann doch noch etwas Passendes.

Irgendwann war es dann 14:00 Uhr und der Regen ließ nun nach. Ich ärgerte mich ein klein wenig, weil mein Film, den ich gerade schaute noch nicht zu Ende war. Ich dachte mir, dass es jetzt ruhig noch eine weitere Stunde regnen könnte.

Nachdem ich den Kopf aus dem Fenster gestreckt habe um die Lage zu peilen entschlossen wir uns an unseren letzten Tag noch ein wenig durch die Stadt zu schlendern. Viel weiter hätten wir eh nicht gehen können, denn die Wetterapp zeigte weiterhin eher wechselhaftes Wetter an.

Nordsee_15_T7_02

Kennt Ihr das, wenn nach einem Regenguss die Luft so herrlich frisch ist?! Genau so war es in diesem Augenblick. Und die Besonderheit war ja dass es auch noch Meer Luft war, was dieses schöne Gefühl noch einmal steigerte. Die Straßen in Büsum waren nach diesem Schauer Menschenleer, weil sich alle noch in ihren Ferienhäusern und Pensionen verkrochen.

Es war ein schönes Gefühl hier durch die Straßen zu laufen. Kurz nachdem wir unser wohlverdientes Mittagessen am Havenpick nachgeholt hatten, fing es auch schon wieder an zu regnen. Mit dem Spazierengehen im freien war es an dieser Stelle also nun erstmal aus.

Zum Glück war in direkter Nähe das Meeresaquarium, welches ich bereits letztes Jahr erspäht hatte. Nachdem wir es schon im letzten Jahr nicht schafften einen Rundgang durch die Büsumer Meereswelten zu machen, sollte dies nun die letzte Gelegenheit sein. Schließlich war das ja schon unser letzter Tag hier!

Und es gab in der Tat auch mehr zu sehen, als das was in der Nordsee herum schwimmt (was ja auch nicht verkehrt gewesen wäre). Von Süß- und Salzwasserfischen über Amphibien, bis hin zu den Reptilien waren hier viele Tierarten anzutreffen. Besonders beeindruckt war ich von einer Riesenschildkröte.

Nordsee_15_T7_04

Anders als in den Tierdokumentationen, die man mal von Zeit zu Zeit sieht, war dieses Exemplar war 40 Kg schwer und wirklich groß.

Die Zeit verging im Meeresaquarium und das Wetter wurde nicht wirklich besser als wir wieder herauskamen. Es nun 18:00 Uhr und an der Zeit das letzte Essen hier am Urlaubsort einzunehmen. Dass es Fisch gab brauche ich nicht extra zu erwähnen oder? Leider konnten wir dann wegen des schlechten Wetters (der Wind hatte sich mittlerweile zu einen Sturm verwandelt), nicht mehr den Strand oder die Hafenanlage entlanggehen, sondern musste zurück zur Ferienwohnung.

Die letzten Stunden verbrachten wir vor dem Fernseher, bevor es schließlich an der Zeit war die Koffer zu packen. Morgen Vormittag sollte es dann wieder zurück in die Heimat gehen. Es waren wirklich schöne Tage hier. Wir haben viel erlebt, sind viel herumgekommen und hatten eine Menge Spass.

Abgesehen von der morgigen Reise nach Hause, freue ich mich schon auf die nächste Urlaubsreise! 🙂

 

Euer Mario

 

PS: Und natürlich habe ich auch den GPS-Track von der Heimfahrt aufgenommen.

 

Related posts:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.