Angelraffer Tour

 

Angeln-26

Vor knapp zwei Wochen wurde ich gefragt, ob ich mich einer Angeltour anschließen wollte. Losgehen sollte es um 07:00 Uhr morgens. Nun gehört Angeln ja nicht unbedingt zu meinen Hobbys, aber ich dachte mir, dass dies vielleicht eine gute Möglichkeit ist, um einige Zeitraffer aufzunehmen.

Aber 07:00 Uhr in der Früh war mir dann doch zu zeitig. Und so ging es dann für mich etwa 12:00 Uhr los. Meine Freunde waren schon etliche Stunden da und hatten es sich schon am See bequem gemacht. Gefangen hatten Sie allerdings noch nichts.

Angeln-20

Da ich zum ersten Mal am See in Bollstedt war, wusste ich nicht so recht wie dort alles aussieht und ob sich ein Zeitraffer von den Motiven überhaupt lohnt. Also nahm ich sicherheitshalber etwas mehr Equipment mit als sonst.

Folgendes hatte ich dieses Mal dabei:

  • Nikon D5100 (für Zeitraffer)
  • Nikon D3100 (für Zeitraffer)
  • Nikon D5200 (zum Fotografieren)
  • Cullmann Nanomax Stativ
  • Vanguart Alpha Stativ
  • Nikkor 35 mm
  • Nikkor 50 mm
  • Sigma 17-50 mm
  • Tamron 70-300 mm
  • Intervallauslöser, Akkus, Speicherkarten, Powerbank etc.

Angeln-17

Neben diesen, für die Zeitrafferfotografie doch recht normalem Equipment, wollte ich dieses Mal noch etwas Besonderes ausprobieren. Und zwar hatte ich eine meiner beiden Phantom 3 Drohnen dabei! Mit diesen wollte ich neben einigen schönen Luftaufnahmen auch noch einen Zeitraffer aus der Luft probieren. Die Phantom 3 bietet im Menü ja entsprechende Optionen.

Allerdings musste ich dann im Nachhinein feststellen, dass die Sequenz mit der Phantom 3 leider nichts geworden ist. Ich denke, dass dies in erster am starken Wind lag, der an diesem Tag am See herrschte. Bei den Einzelbildern schwankte der Bildausschnitt nämlich sehr stark, was darauf hindeutete, dass die Drohne arge Probleme hatte, ihre Position zu halten.

Angeln-16

Allgemein kann ich sagen, dass ich mit diesem Zeitraffer nicht so zufrieden war. So hatte ich beispielsweise keinen Graufilter dabei, den ich aber gut hätte gebrauchen können. Aber so etwas stellt man ja immer erst fest, wenn es zu spät ist. Außerdem war in der Umgebung nicht allzu viel los. So hätte ich mir beispielsweise ein paar Wolken gewünscht, um ein wenig mehr Bewegung ins Bild zu bekommen.

Aber gerade die Umwelteinflüsse sind immer Glückssache und so entschloss ich mich dann doch dazu den Zeitraffer zu produzieren.

Angeln-9

Aber auch neben den Zeitraffern gab es so einiges zu sehen. Besonders Spass haben mir dieses Mal vor allem die Luftaufnahmen gemacht, denn der See, war eine ehemalige Tongrube. Dadurch sahen die Formationen von oben wirklich fantastisch aus. Teilweise sah es fast so aus, als würde ich über die Marsoberfläche fliegen oder so.

Und auch das kristallklare Wasser war immer wieder eine Aufnahme wert. Einziges Problem bei der Arbeit mit der Drohne war die extreme Helligkeit, die an diesem Tag geherrscht hat. So war es oftmals so, dass ich auf dem Display meines Tablets absolut nichts erkennen konnte.

Angeln-10

So habe ich dann teilweise im Blindflug fotografiert. Alternativ habe ich die Belichtung soweit herunter geregelt, dass das Vorschaubild auf dem Display so massiv überbelichtet war. Auf diese Weise konnte ich dann alles erkennen. Wenn es dann so weit war hieß es Drohne stillhalten und Belichtung wieder normal einstellen.

Zwischendurch gab es dann noch eine kleine Mahlzeit aus dem Campingkocher. Danach schnappte ich mir die D5200 und machte einige Aufnahmen von unten. Hier waren natürlich die Vögel, die in diesem Naturreservat leben interessant.

Angeln-5

Aber kommen wir doch zum Schluss nun endlich zum Zeitraffer! Viel Spass.

Mir hat dieser Ausflug wieder einmal viel Spass gemacht. Vielleicht geht es dieses noch einmal zu einem Angellapse. In der Galerie unter diesem Artikel könnt Ihr Euch wieder alle Bilder von der Tour ansehen.

Bis dahin

 

Euer Mario

 

PS: An diesem Tag ist übrigens kein Tier zu schaden gekommen. Wir haben nur einen Karpfen gefangen, der jedoch zu klein war und wieder in die Freiheit entlassen wurde.

Related posts:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.