Neues Jahr, neue Vorsätze (2017er Version)

Nun ist es also bald wieder geschafft! Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich komme aus dem Feiern nicht mehr raus. Der Grund dafür ist aber in erster Linie, dass mein Geburtstag strategisch günstig zwischen Weihnachten und Silvester liegt.

In dem einen Tag, der zwischen Geburtstag und Silvester liegt, nehme ich mir immer die Zeit um über das vergangene Jahr zu reflektieren und mir die passenden Vorsätze für das nächste Jahr zu wählen.

Und so wirklich viel ist das für das nächste Jahr eigentlich gar nicht! Das ist erst einmal schockierend, liegt aber daran, dass ich im Grunde mit meinem Leben sehr zufrieden bin. Und so sind die neuen Vorsätze meist auch nur kosmetischer Natur. Aber fangen wir an!

  1. Computerlogbuch der Enterprise, Sternzeit… Hä, Sternzeit?! Nein, um Star Trek geht es mir gar nicht mehr so sehr. Aber den Anstoß hat es mir gegeben. Um es klar zu machen habe ich mir für das nächste Jahr vorgenommen ein Audiotagebuch, oder auch Logbuch zu führen. Über den Intervall habe ich dabei jedoch noch nicht allzu viele Gedanken gemacht. Entweder werde ich am Ende des Tages, oder am Ende einer jeden Woche kurz in mein Smartphone quatschen, um zu erzählen, was denn so los war. Ich bin jetzt schon sehr gespannt, ob ich die Disziplin habe und das auch wirklich über ein ganzes Jahr durchziehen kann. Aber das wird sich ja zeigen. 😉 Für ein Tagebuch in Audioform habe ich mich übrigens aus einen ganz einfachen Grund entschieden (Datenmüll).
  2. Mehr kleines Glas braucht das Land!: Nachdem ich mir im letzten Jahr aus reinem Interesse eine Olympus DSLM gekauft habe (und damit sehr zufrieden war), schaffte ich mir dieses Jahr eine OMD an. Diese nutzte ich bis jetzt aber nur mit meinen Nikon Objektiven. Da die OMD aber eine so klasse Kamera ist, fand ich das immer ein wenig schade. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, mir im laufe nächste Jahres einen kleinen Objektivpark für die Kamera anschaffen werde. Ich habe mir bei Amazon bereits einige interessante Kandidaten angeschaut. Budget für das nächste Jahr liegt bei ca. 1,5k. Falls jemand von Euch zufällig eine Micro Four Thirds Kamera besitzt, würde ich mich über ein paar Tipps wirklich freuen! 🙂
  3. Mehr großes Glas braucht das Land!: Für meine Nikons steht im nächsten Jahr nur ein Wunsch Objektiv vor der Tür. Und zwar ist es das Sigma 150-600! Für meine Tierfotografie will ich unbedingt mehr Brennweite haben und da passt das 150-600 wirklich sehr gut rein. Ich freue mich schon jetzt darauf!
  4. Reisen?! Da in diesem Jahr keine größere Tour stattfand, möchte ich diesen Umstand für das nächste Jahr wieder ändern! Ich weiß noch nicht ganz genau wo es hingehen soll, aber die Auswahl ist dieses Mal ja sowieso etwas eingeschränkt. Und zwar kann ich nur mit dem Auto/Wohnmobil fahren, weil ich ja Raika mitnehmen muss. Am wahrscheinlichsten wird es in den hohen Norden gehen. Ich denke dabei an beispielsweise an Norwegen. Aber wohin es letztendlich geht, wird sich im Laufe des Jahres sicherlich noch offenbaren.
  5. Was ändert sich im Job? Nächstes Jahr starte ich ja mittlerweile in das dritte Jahr meiner Selbstständigkeit. Nachdem das letzte Jahr durch den Umzug und einigen Komplikationen mit verschiedenen Behörden (ich konnte drei Monate effektiv NICHT arbeiten) nicht so gut lief, kann ich das Geschäftsjahr 2016 endlich mit einer schwarzen Zahl abschließen (Jay)! Und trotz einiger vielversprechenden Großprojekte, die nächstes Jahr anstehen, mache ich mir ein paar Sorgen. Und zwar werden sich meine Sozialkosten um einiges erhöhen. Mittlerweile muss man als Selbstständer ja schon allein für die Krankenversicherung knapp 400 € abdrücken, nächstes Jahr wird das ganze mit der anstehenden Rentenreform noch um einiges gesteigert! Denn wenn ich jeden Monat noch mal zusätzlich 600-900 € für die gesetzliche Rentenversicherung ausgeben muss, dann kann das schon gelinde gesagt ein wenig knapp werden (Dann hab ich wieder weniger Geld, das ich ausgeben kann:). Naja, aber jetzt will ich nicht zu viel jammern, mal sehen, wie sich das nächste Jahr entwickelt.

 

So, das waren auch schon meine wenigen Vorsätze für das neue Jahr. Ganz kurz und schmerzlos, wird sich zeigen, was ich davon umsetzen will und was nicht. Auf die Punkte 1-4 freue ich mich auf jeden Fall schon. Endlich mal ein bisschen mehr mit der OMD arbeiten und dabei noch ein wenig Erfahrung bei der Arbeit mit einer DSLM sammeln. Und natürlich kann ich das Sigma 150-600 ja auch mit meinem Bajonetadapter damit verwenden. Das wird bestimmt toll, wenn ich aus den 600 mm an der OMD 1200 mm machen kann!

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Feiert schon, nehmt coole Bilder vom Feuerwerk aus und natürlich wünsche ich Euch, dass Ihr alle Eure Vorsätze auch tatsächlich umsetzen könnt. 😉

 

Bis dahin

Euer Mario

Related posts:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.