2016 best of (Teil 3)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kommen wir nun zum letzten Teil der best of Serie von 2016. Zum Abschluss zeige ich die Bilder aus den Kategorien Makro und Tiere. Diese beiden Kategorien habe ich ganz bewusst zusammengenommen, da sie sich überschneiden. Auf diese Weise brauche ich mir die Frage nicht zu stellen, wo denn nun die Makroaufnahmen von den Insekten hingehören…

Dann fangen wir mal an!

Makro

Anfang 2016 habe ich mir ja mein lang ersehntes Makro Objektiv gekauft. Damals hatte ich insgesamt drei Linsen zur Auswahl entschieden habe ich mich für das Tamron 90mm f2.8. Der Entscheidungsgrund war damals die Brennweite. Denn, da ich auch Makro Aufnahmen, beispielsweise von Insekten machen wollte, war mir die lange Brennweite sehr wichtig.

Damit wollte ich erreichen, dass ich die Fluchtdistanz der Tiere nicht unterschreite, denn wenn dies geschieht, flattern die meisten einfach davon. Und in der Nachbetrachtung muss ich gestehen, dass das auch ganz gut funktioniert hat.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Generell hat mir das Makro Objektiv im letzten Jahr viel Spass gemacht. Ich hatte es Sommer wie Winter dabei. Der neue Blickwinkel und vor allem die neuen Motive, die sich dadurch ergeben haben, waren einfach faszinierend. Ich würde sagen, dass ich die Linse auch dieses Jahr des Öfteren dabei haben werde!

Aber kommen wir nun zur Galerie!

Tiere

In der Tierfotografie war ich ja privat seit jeher zu Hause. Egal ob ich die Großstadttiere in Berlin fotografiert habe, oder zur Insel Helgoland gefahren bin. Die Tierfotografie stand schon immer auf meiner Liste. Ich finde dieses Feld einfach am spannendsten. Und da ich ja nun seit einiger Zeit wieder auf dem Land lebe, gibt es in diesem Bereich auch sehr viel zu entdecken.

Das Gefühl auf der Pirsch zu sein und immer auf den passenden Moment zu warten. Die Tierfotografie ist einfach aufregend!

Und nicht nur das! Ich selber kann mich bei der Tierfotografie auch selbst gut entspannen. In der Natur zu sein, die Tiere für zu fotografieren oder auch einfach nur für eine längere Zeit zu beobachten. Zu sehen was die Tiere machen, wie sie sich verhalten und manchmal sogar zu erahnen was sie denken. Dafür liebe ich die Tierfotografie!

In solchen Momenten macht sich in mir dann immer so ein friedliches und erhabenes Gefühl breit. Es ist immer wieder faszinieren diesen Geschöpfen nahe zu sein!

Und wie oben bereits erwähnt konnte ich dank meines Makro Objektives auch hier neue Welten entdecken. Und natürlich landen bei meinen Rundgängen nicht nur wilde Tiere vor meinem Sucher. Auch von Raikas freunden schoss ich das ein- oder andere lohnende Bild!

Aber es reizt mich schon in nächster Zeit wieder eine größere und vor allem auch exotischere Exkursion zu starten.

Hier ist die Galerie:

So, damit bin ich mir dem best of 2016 fertig! Für mich bleibt das Jahr 2016 auch trotz des größtenteils eher mäßigen Wetters in guter Erinnerung. Ich hatte zwar nicht allzu oft die Gelegenheit auf Fototour zu gehen, aber wenn ich dann doch ging, kam ich mir sehr guten Ergebnissen zurück.

Da WordPress die im Artikel erstellten Bilder gern beschneidet,  findet Ihr alle Bilder wie immer in der Galerie unter diesem Artikel (natürlich unbeschnitten). Damit Ihr die Galerie sehen könnt, müsst Ihr den Artikel wie immer erst öffnen.

Bis dahin

Euer Mario

Related posts:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.