Magnetrührgerät Version 2

Vor ein paar Wochen habe ich Euch hier ja die erste, provisorische Version meines Magnetrührers vorgestellt. Als ich neulich damit eine größere Menge Liquid mischen wollte (500 ml), musste ich leider feststellen, dass die Leistung des alten Geräts nicht im entferntesten ausreicht. Enttäuscht und verärgert reduzierte ich die Menge des zu mischenden Liquids auf 250 Milliliter, aber auch dafür war das Gerät zu schwach. Letztendlich konnte es nur Menge von 100 Milliliter durchmischen. Und auch diese 100 Milliliter gingen mehr schlecht als recht.

Die Konsequenz dieses, im großen und ganzen doch recht erfolglosen Versuches war, dass ich mich daran setzte und eine zweite Version meines Magnetrührers konstruierte. Diesmal nutze ich einen richtigen PC-Lüfter, der an einer Lüftersteuerung hing. Anders wie in der ersten Version musste ich den Festplattenmagneten diesmal mit Sekundenkleber an den Lüfter befestigen. Durch die hohe Drehzahl des Lüfters (selbst auf niedrigster Stufe) wäre der Magnet einfach abgeflogen.

Den Lüfter montierte ich anschließend auf ein Brett. Dabei habe ich den Lüfter mit einfachen schrauben angebracht. Der Vorteil dabei ist, dass mit den Schrauben auch gleichzeitig der Abstand vom Lüfter zur Auflage konfiguriert werden konnte. Auf die Schrauben setzte ich nun kleine Magnete. Zum Abschluss kam nur noch eine Glasplatte darauf. Damit diese durch die Vibration nicht verrutscht oder abfällt, fixierte ich diese nun ebenfalls mit Magneten.

Damit das ganze auch ohne PC Netzteil betrieben werden kann, bestellte ich mir zum Abschluss nur noch einen passenden Adapter. Fertig ist das Magnetrührgerät in der Version 2.0! Die kosten für das Material liegen bei ungefähr 35,- €.

In der Praxis kann ich damit zwar noch immer keine 500 Milliliter Liquid mischen, für 250 ml reicht es aber durchaus! Für die 500 Milliliter experimentiere ich derzeit mit gewöhnlichen Ventilatoren. Ein Ingenieur ist eben nix zu schwör! 😉

Zum Abschluss habe ich natürlich auch zur zweiten Version ein Video angefertigt.

Viel Spass!

https://youtu.be/PF5fNOISOeA

Related posts:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.