Objektive


18-55 mm Kit Glas


Das 18-55er war, so wie bei vielen anderen wahrscheinlich auch mein erstes Objektiv. Das ist logisch, schließlich ist es bei den meisten Nikons im Bundle enthalten. Hat es für die D3100 noch gereicht, war allerspätestens mit der D90 Schluss. Heute nutze ich es hin und wieder für Zeitraffer oder verleihe es auch ganz gerne einmal.


hier gehts zu meinem Erfahrungsbericht

Tamron 70-300 mm f4-5,6 di Macro (Verkauft)


Für damals sehr schmales Geld war dies mein erstes Tele, das ich mir zugelegt hab. Obwohl man dem Objektiv das schmale Geld auch ansieht, hat es über die Jahre doch gute Ergebnisse geliefert. Hervorzuheben sei zum Beispiel der Makro Modus mit dem man Bilder im Maßstab 1:2 Aufnehmen kann, also echte Makros.
Letztlich habe ich es verkauft, weil die Abbildungsleistung für Kameras wie der D5100 oder höher nicht mehr ausreichte.



hier gehts zu meinem Erfahrungsbericht

Nikkor 35 mm f1.8


Das Nikon 35er ist mittlerweile alles andere als ein Geheimtipp mehr. Für wirklich schmales Geld bekommt Ihr eine sehr lichtstarke Festbrennweite mit einer Abbildungsleistung, die seines gleichen sucht. Ich kann es Euch nur empfehlen.



hier gehts zu meinem Erfahrungsbericht

Nikkor 50 mm f1.8


Für das 50er gilt genau das selbe, wie für das Nikkor 35er. Einziger Unterschied ist, dass Ihr hier auf Crop schon ein leichtes Tele habt. Deswegen ist die mein bevorzugtes Objektiv für Portraits. Vor allem das Bokeh ist schöner, weil weniger unruhig als beim 35er. Allerdings hat meine Version keinen eingebauten Autofokusmotor, also achtet darauf dass Eure Kamera diesen eingebaut hat.



Erfahrungsbereicht reiche ich an einen verregneten Tag nach 🙂


Sigma 17-50 mm f2.8 EX DC OS HSM


Das Sigma kaufte ich ursprünglich für Beruflich zwecke, allem voran für Hochzeiten und Reportagen, da ich nicht immer zwischen den Nikkor 35er und 50er wechseln wollte. Aber auch Privat habe ich es sehr bald zu schätzen gelernt. Es ist Lichtstark und hat eine enorme Schärfeleistung. Auch wenn zu den Festbrennweiten noch etwas fehlt, ist dieses Objektiv schon verdammt nah dran. Wenn es nur nicht so schwer wäre...



Erfahrungsbereicht reiche ich an einen verregneten Tag nach 🙂


Sigma 18-200 mm f3.5 - 6.3 II DC OS HSM



Das Sigma ist mein Standard Reiseobjektiv, zum Beispiel bei Motorradtouren. Es ist nicht besonders Lichtstark, deckt dafür aber einen enormen Brennweitenbereich ab und hat eine gute Abbildungsleistung. Für unter 400,- gibt es hier sehr viel Objektiv für´s Geld.



Erfahrungsbereicht reiche ich an einen verregneten Tag nach 🙂


Tamron 70-300 mm DI SP f4.0-5.6



Das sehr beliebte Tamron 70-300 hat oben genanntes ersetzt. Dieses hier bietet nun eine wesentlich höhere Schärfe, ein Bildstabilisator und der Autofokus wird nun via Ultraschall betrieben. Im Telebereich sicherlich eines der Objektive mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis auf dem Markt



Erfahrungsbereicht reiche ich an einen verregneten Tag nach 🙂


Tamron 10-24mm DI SP f3.5-4.5



Bereits sehr früh habe ich gemerkt, dass mir im Weitwinkel bereich noch etwas fehlt. Nach langen zögern habe ich dann doch das Geld in die Hand genommen und mir das Tamron 10-24 geholt. Mit ca. 400,- € liegt es noch im Einsteigerbereich und man muss gut Abblenden um eine gute Qualität zu bekommen.



Erfahrungsbereicht reiche ich an einen verregneten Tag nach 🙂


Tamron 90mm f2.8 Makro



Nach Jahren des zögerns habe ich mich 2016 endlich dazu entschlossen mir dieses Makro Objektiv zu besorgen und so neue Motive zu erschließen.



Erfahrungsbereicht reiche ich an einen verregneten Tag nach 🙂


Sigma 19mm f2.8 Art


Da die Art Objektive von Sigma einen so exzellenten Ruf haben, schaffte ich mir ein solches für meine Olympus Kameras an. Das Objektiv ist zwar nicht so lichtstark wie seine großen Brüder, kann bei der Bildqualität aber durchaus mithalten. Dies ist bestimmt nicht mein letztes Art Objektiv.



Erfahrungsbereicht reiche ich an einen verregneten Tag nach 🙂


Practicar 28mm f2.8


Ein sehr altes Objektiv, welches ich mittels eines Bajonettadapters an meiner Canon nutze. Wie bei alten Objektiven üblich, gibt es auch bei diesem einen Blendenring. Außerdem ist das Bokeh sehr außergewöhnlich.



Erfahrungsbereicht reiche ich an einen verregneten Tag nach 🙂


Canon 18-135mm Kit


Das etwas größere der beiden Kit Objektive. Aber ich muss sagen, dass die Leistung für ein Kit Objektiv gar nicht mal so schlecht ist. Trotzdem nutze ich es nur recht selten.



Erfahrungsbereicht reiche ich an einen verregneten Tag nach 🙂